top of page

YONI MUDRA

Dies ist mein absolutes Lieblings-Mudra und eines, das meiner Meinung nach so viele Frauen wie möglich für sich entdecken sollten. Du kannst es in deine Asanapraxis, deine Meditation, dein Yoga Nidra oder einfach in deinen Alltag integrieren. Wenn du ein paar tiefe Atemzüge für dich machst, während du dein Kind in den Schlaf begleitest, während du auf den Bus wartest. Wann auch immer.

Ich liebe es, das Yoni Mudra immer wieder für eine kurze Verbindung mit mir zu nutzen. Besonders während meiner Yoni Steaming Praxis komme ich immer wieder auf dieses Mudra zurück.


Sama Yoga by Seraina Drabe, Yoni Mudra


Aber was ist eigentlich ein Mudra?


Bei meiner ersten Yogalehrerin, Getrud Hirschi, durfte ich in jeder Stunde spüren, wie sanft und gleichzeitig kraftvoll Mudras sein können. Mudras sind Gesten, Siegel oder Symbole. Bei den Hand-Mudras werden sie mit unseren Fingern und Händen geformt. Durch Mudras sprechen wir Bereiche unserer Emotionen und unseres Gehirns an. Auf diese Weise können wir unseren physischen und energetischen Körper beeinflussen.



Yoni ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet Ursprung, Quelle oder Schossraum.


Das Yoni Mudra unterstützt die Gesundheit deines Schossraumes, deinen Zyklus, deine Fruchtbarkeit, dein FRAU-Sein.

Die Geste hilft dir, mit deinem Schossraum in Kontakt zu finden.

So kannst du das Zentrum deiner inneren Weisheit, Kreativität und Schöpferkraft spüren.

Sie verbindet dich gleichzeitig mit deinem Sakralchakra und deinem Wurzelchakra, den beiden Chakren, die in deinem Schossraum liegen, oder deinem weiblichen Energiezentrum "Yonistana".

Dadurch, dass beide Hände aneinander liegen, fliesst die Energie von rechts nach links und umgekehrt, wodurch beide Körper- und Gehirnhälften ins Gleichgewicht gebracht werden. Sodass du dich ausgeglichener fühlst.

Yoni Mudra verbindet dich mit Shakti, der weiblichen Seite des Universums.

Durch die Verbindung mit deinem Schossraum wird mehr weibliche Energie aktiviert und kann dich an Tagen, an denen du vermehrt in deiner maskulinen Seite bist, ausgleichend unterstützen.


Das Mudra ermöglicht dir in die Energie des Schossraumes einzutauchen, in dem wir alle unsere erste Zeit verbracht haben. Ein Ort der Geborgenheit, der Wärme, des Vertrauens. Durch das Mudra verbindest du dich wieder mit diesen Energien. Und erschaffst diesen Raum in DIR.



Sama Yoga by Seraina Drabe, Yoni Mudra


In Verbindung mit dem Yoni Mudra kann Energie bewusst nach unten fliessen. Das Mudra unterstützt Apana Vayu, die nach unten fliessende Energie. Und unterstützt damit die Energie des Loslassens.

Das ist besonders hilfreich während der Menstruation oder während der Schwangerschaft. Denn dann ist Apana Vayu besonders aktiv.

Yoni Mudra kann in verschiedenen Varianten ausgeführt werden. Ich persönlich benutze meistens die etwas einfachere Variante. Bei dieser legst du beide Hände über deinen Schossraum, Daumen und Zeigfinger berühren sich und es entsteht ein Freiraum zwischen den Händen.

Wenn ich mich hinlege oder in mich hineinfühle, nehme ich sehr oft instinktiv meine Hände in diese Mudra.

Eine andere Variante ist, beide Daumen und beide Zeigfinger aufeinander zu legen und dann die restlichen Finger entweder ineinander zu verschränken oder übereinander zu legen. (siehe Bild)


Probier es gerne gleich für dich aus.

Opmerkingen


bottom of page